Homebrew-Code von Hacker auf Nintendo Switch Konsole ausgef├╝hrt

Nach eigenen Angaben hat der Hacker Cody Brocious die Nintendo Switch mit Erfolg angegriffen, sodass eine sogenannte Homebrew-Anwendung ausgef├╝hrt wurde. Bei Homebrew handelt es sich um eine Software, die nicht vom Hersteller, sondern von Hackern zur Verwendung auf Konsolen bereitgestellt worden ist. Momentan l├Ąsst sich der Exploit jedoch nur mit der Firmware-Version 3.0.0. der Konsole anwenden. Damit ist das Spielen von aktuellen Titeln wie z.B. „Super Mario Odyssey“ zur Zeit nicht m├Âglich.
Mit einem Trick gelang es dem Hacker, die ben├Âtigte Firmware-Version auf seiner Konsole zu installieren. So wird auf der Gamecard des Spiels „Pokken Tournament DX“ die Software direkt mitgeliefert. Ein Downgrade von aktuelleren Versionen funktioniert dagegen nicht. Cody Brocious konnte mit dem PegaSwitch-Toolkit seinen Code auf Benutzerebene ausf├╝hren. Damit kann der Nutzer dann eigene Programme starten.
Konsole nicht vollst├Ąndig geknackt
Obwohl der Hacker seinen eigenen Code auf der Konsole ausf├╝hren konnte, konnte er hierbei nicht bis zur Kernel-Ebene der Nintendo Switch vordringen. Erst dann k├Ânnte der Handheld-Hybride als komplett geknackt bezeichnet werden.

Schreibe einen Kommentar